BUND KLASSISCHER HOMÖOPATHEN DEUTSCHLANDS e.V.

Veröffentlichungen

25 weitere gute Gründe für die Homöopathie

(09.08.2012) Zentrale Prüfung der Qualitätskonferenz des BKHD

München, im August 2012

Der Bund Klassischer Homöopathen Deutschlands e.V. (BKHD) hat mit seiner Qualitätskonferenz eine Einrichtung zur Sicherung der Qualität klassisch homöopathisch arbeitender Heilpraktiker geschaffen. Die diesjährige Prüfung haben alle 25 Anwärter bestanden, 21 davon Absolventen der Akademie für Homöopathie in Gauting.
QBKHD ZP 2012.jpg
Da der Begriff "Homöopathie" nicht geschützt ist, ihn sich quasi jeder Therapeut auf sein Schild schreiben kann, haben Homöopathie-Fachgesellschaften, Schulen und Berufsverbände gemeinsam Qualitätsstandards für die Aus- und Weiterbildung Klassischer Homöopathen erarbeitet. In der zentralen Prüfung in Homöopathie können sich zukünftige und bereits praktizierende Therapeuten qualifizieren, darüber hinaus verpflichten sie sich zu regelmäßiger Fortbildung sowohl in klinischer Medizin als auch in Homöopathie, sowie einer Begleitung durch - ebenfalls qualifizierte - Supervisoren.

Dahinter steht die Absicht, einen hohen Standard zu etablieren, der Patientinnen und Patienten eine kompetente, klassisch homöopathische Behandlung bietet. Zu finden sind die BKHD-qualifizierten Homöopathen auf einer von der Qualitätskonferenz herausgegebenen Therapeutenliste im Internet (www.homoeopathie-qualitaet.de). Zusätzlich wird so ein ernstzunehmender Bereich der Klassischen Homöopathie geschaffen, der sich aus dem Dunstkreis umstrittener bis unseriöser alternativer Heilmethoden bzw. deren unsachgemäßer Ausübung hervorhebt.

Die Ausbildung an BKHD assoiziierten Akademien kann in Verbindung mit dem Ablegen der zentralen Prüfung auf das Bachelor Studium der AMM der Steinbeis-Hochschule in Berlin angerechnet werden.

 



...zurück zur Übersicht